Schwedisches Kapitalmarktrecht - eine rechtsvergleichende Studie aus der Perspektive des europäischen Kapitalmarktrechts

Buchrücken Band 4 Rüdiger Veil / Fabian Walla

Ein einheitliches Kapitalmarktrecht ist in Europa noch nicht entstanden. Denn die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind in vielen Bereichen über die Vorgaben der Brüsseler Richtlinien hinausgegangen. Außerdem entscheidet jeder Mitgliedstaat selbst, auf welche Art und Weise die Verhaltensregeln durchgesetzt werden. Dies gibt Anlass zu einer Bestandsaufnahme.

Dieses Buch will die Besonderheiten des schwedischen Kapitalmarktrechts erschließen und damit einen Beitrag leisten zur wissenschaftlichen Diskussion über die Konzeption eines funktionsfähigen Kapitalmarktrechts in Europa. Die erste rechtsvergleichende Studie zum englischen Kapitalmarktrecht (Veil/Wundenberg) ist bereits erschienen. Die nächste Studie wird dem französischen Kapitalmarktrecht (Veil/Koch) gelten.

Bibliographische Angaben:
Rüdiger Veil / Fabian Walla, Schwedisches Kapitalmarktrecht - eine rechtsvergleichende Studie aus der Perspektive des europäischen Kapitalmarktrechts, Schriften des Instituts für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht, Bd. 4, Köln (Carl Heymanns Verlag) 2010, ISBN: 978-3-452-27369-7.

Link:
Schwedisches Kapitalmarktrecht - eine rechtsvergleichende Studie aus der Perspektive des europäischen Kapitalmarktrechts

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen unter Datenschutz