Sie befinden sich hier: Wissenschaft und Forschung > Veranstaltungen > Vorträge des IUKR > 22. Vortragsabend

Vortrags- und Diskussionsabend des IUKR

"Institutionelle Investoren: „Mehr Engagement, Aktivismus und die Rolle der Stimmrechtsberater"

Am 18. Mai 2017 lud das Institut für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht (IUKR) zu einem Vortrags- und Diskussionsabend ein, um die Rolle von institutionellen Investoren und Stimmrechtsberatern zu beleuchten. Drei Redner referierten unter der Moderation des geschäftsführenden Direktors des Instituts, Prof. Dr. Rüdiger Veil, zu den jüngsten Reformen durch die Aktionärsrechterichtlinie, die in deutsches Recht umgesetzt werden müssen.

Prof. Dr. Ulrich Torggler des Instituts für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Wien rückte zunächst die regulatorischen Herausforderungen im Hinblick auf Stimmrechtsberater in den Fokus.

Im Anschluss setzte sich RA Prof. Dr. Christoph H. Seibt der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg mit dem Rechtsrahmen und der Praxis der Investorenkommunikation bei deutschen Börsenunternehmen auseinander.

Dr. Hendrik Brinckmann, Referent im Bundesministerium der Finanzen in Berlin, referierte zu „Änderungen in § 34a WpHG durch das 2. FiMaNoG: Lässt sich der Markt besser vor den Attacken der Shorties schützen?“.

Abschließend wurden die Vorträge lebhaft zwischen den Referenten und dem Publikum erörtert. Die Diskussion wurde wie üblich im Anschluss bei Brezeln und Wein fortgesetzt.